Prozessqualität und Qualitätssicherung

Konsens stiften ist eine interdisziplinäre Gruppierung von Mediatoren, die fachübergreifende Kompetenz und Erfahrung mit Schwerpunkt im Gesundheitssystem mitbringen. Uns eint eine hochwertige Mediationsausbildung. Unsere Lehrer, Dres. Gisela und Hans-Georg Mähler, haben die Mediation in Deutschland mit eingeführt. In der Mediation sehen wir ein Mittel, eine neue Konfliktkultur zu schaffen. Für uns, dem Mediatorenteam von Konsens stiften, ist die kontinuierliche Beachtung und Prüfung der Qualität unserer Arbeit unverzichtbar. Dazu haben wir Qualitätskriterien festgelegt, deren Einhaltung wir in regelmäßigen Abständen überprüfen. Die Grundlage für unsere Zusammenarbeit ist der Gesellschaftsvertrag der Konsens stiften GbR vom 01. November 2012. Aus unserem Selbstverständnis ergeben sich die Ziele für unsere Arbeit.

Qualitätsziele

Unsere Qualitätsziele sind die Grundlage unserer Arbeit. Ihnen fühlen wir uns verpflichtet. Ziel von Konsens stiften ist die Verbreitung der Mediation und Kooperativen Praxis. Wir wollen dazu beitragen eine neue Konfliktkultur zu etablieren. Die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team wählen wir bewusst. Die Vorteile von Kompetenzen und Erfahrungen aus unterschiedlichen Bereichen, bevorzugt im Gesundheitswesen, nutzen wir für unsere Arbeit. Wir haben uns hohe Standards für die Ausbildung und für die Ausübung unserer Tätigkeit gesetzt. Voraussetzung für die Mitarbeit in dem Team von Konsens stiften ist eine hochwertige Ausbildung zum Mediator, bevorzugt durch die Mediatoren Drs. Gisela und Hans-Georg Mähler, sowie Kompetenz und Erfahrung in einem einschlägigen Beruf. Die Mediatoren verpflichten sich zur ständigen Weiterbildung. Als Team legen wir Wert auf klare Kommunikation und Transparenz, auf vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit. Wir sind für unsere Klienten über eine Hotline immer ansprechbar.

Qualitätssicherung

Konsens stiften sieht sich als lernende Unternehmung. In dieser Grundhaltung sehen wir unsere Arbeit als Mediatoren und unsere Zusammenarbeit immer auf dem Prüfstand. Die Umsetzung unserer Qualitätsziele ist, im Sinne des Deming-Zyklus, einer stetigen Prüfung unterworfen. de.wikipedia.org/wiki/Demingkreis, Unsere Arbeit als Mediatoren wird fortlaufend evaluiert und mehrmals im Jahr supervidiert, interne Prozesse auditiert. Verbesserungen, neue Entwicklungen und Anforderungen fließen in unsere Organisation und unsere Arbeit als Mediatoren ein.

Warth, den 21. März 2013

 

Dr. Flavia Hauschild, geschäftsführende Gesellschafterin

Christa Mennerich, geschäftsführende Gesellschafterin

Dr. Michel Offermann, Gesellschafter

Arno Zurstrassen, Gesellschafter