Hier hat die Mediation ihren Ursprung

In den 80er/90er Jahren haben US amerikanische Anwälte und Professoren der Harward University in Boston die These entwickelt,  die modernen Konflikte würden zunehmend komplexer, was dazu führt, dass Entscheidungen vor Gericht sowohl den Hintergründen der Konflikte als auch den Konfliktparteien immmer weniger gerecht werden können.

Die galt für hoch emotionale Familienkonflikte wie bei Scheidungen von Paaren, und insbesondere dann, wenn Konder betroffen waren, schon immer.

Deswegen hat die Mediation hier auch ihren Ursprung. Nur sie wird, sofern beide Konfliktpartner dazu bereit sind, keine zwei oder mehr Verlierer produzieren, sondern Gewinner.

Es ist nicht zuletzt den Dres. Gisela und Hans Georg Mähler aus München zu verdanken, dass der Mediatoinsgedanke nach Europe und insbesondere nach Deutschland "exportiert" wurde, und sich seit den späten 90 er Jahren vervielfältigt.